Newsletter

In unregelmäßigen Abständen verschicken wir Nachrichten und Einladungen zu unseren Zur Brummenden Hummel Treffen oder anderen Veranstaltungen per E-Mail an unser Netzwerk.

Schicken Sie uns eine kurze Mitteilung, wenn Sie diese in Zukunft auch erhalten möchten:h> ab@olll-t.reird<e

Hierunter finden Sie die Newsletter, die wir bisher verschickt haben. Aus Gründen des Datenschutzes haben wir hier personenbezogene Daten entfernt.

Newsletter 6
5. August 2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Blühenden Landschaft Region Trier,

die Sommerferien sind zu Ende und es sieht so aus, als würde die große, trockene Hitze, die es Bäumen, Feldfrüchten und Wildblumen in den vergangenen Wochen nicht leicht gemacht, demnächst abklingen. Zeit für einen Überblick über unsere Aktivitäten in den kommenden Wochen:

(1) Infostand und Vortrag auf dem Aktionstag Ernährung (21. August, Viehmarkt, Trier)
(2) Trier bewirbt sich um das Label „StadtGrün naturnah“ – Wir helfen mit – Einladung zum Arbeitskreis
(3) Unser Förderprogramm zum Erhalt der Artenvielfalt in Stadt und Region Trier
(4) Neue Saatgutmischungen – Tütchenparty – Helfer für Infostände gesucht

Wie immer freuen wir uns, wenn Sie diesen Newsletter an Interessierte in Ihrem Umfeld weiterleiten.

(1) Infostand und Vortrag auf dem Aktionstag Ernährung (21. August, Viehmarkt, Trier)

Im August bringt die „Kulturkarawane“ die größte mobile Parklandschaft der Welt auf den Viehmarktplatz. Zehn Tage lang erschaffen auf dem „Flying Grass Carpet“ zahlreiche Trierer Akteure mit einem bunten und unterhaltsamen Programm [1] eine grüne Insel des künstlerischen, kreativen und visionären Denkens.

Am 21. August sind wir mit dabei, wenn die Lokale Agenda 21 Trier den Aktionstag Ernährung [2] auf dem „Flying Grass Carpet“ ausrichtet, vom regionalen Frühstückspicknick am Morgen bis zum politischen Suppentopf am Abend und einem breiten Informationsangebot rund um die Themen Ernährung und Lebensmittelverschwendung tagsüber.

An unserem Stand informieren wir über die Bedeutung der Artenvielfalt des Offenlandes für die Natur und den Menschen, stellen unsere Intiative gegen das Insektensterben in der Region Trier vor und geben rechtzeitig zur Herbst-Einsaat insektenfreundliche Saatgutmischungen ab. Kinder können in einer Mitmachaktion an unserem Stand Senfsamen in Blumentöpfe einsäen und mit nach Hause nehmen. Um 16:30 Uhr halten wir einen Vortrag zum Thema Insektensterben, unsere Verantwortung und die Rolle der Landwirtschaft.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Dienstag, 21. August 2018
Viehmarkt Trier

Infostand: 9:30 – 18:00 Uhr
Vortrag: 16:30 – 17:30 Uhr

(2) Trier bewirbt sich um das Label „StadtGrün naturnah“ – Wir helfen mit – Einladung zum Arbeitskreis

Die Stadt Trier hat sich als eine von bundesweit 15 Gemeinden, die vom Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ für die Teilnahme am Verfahren 2018/2019 ausgewählt wurden, um das Label „StadtGrün naturnah“ [3] beworben (siehe auch das anhängende Faltblatt). Das Ziel der Aktion besteht darin, ökologische Standards für die Bewirtschaftung öffentlicher Grünflächen zu etablieren und somit die biologische Vielfalt in der Stadt zu erhöhen.

Wir möchten die Stadt in diesem Vorhaben unterstützen und sind Mitglied der lokalen Arbeitsgruppe, die sich am 16. August zum ersten Mal trifft. Die Arbeitsgruppe verfolgt das Ziel, den Austausch zwischen Stadtverwaltung und Bürgerschaft zu befördern und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Sie besteht aus jenen Akteuren, die für eine naturnahe Gestaltung öffentlicher sowie größerer, privater Flächen von Bedeutung sind.

Damit wir einen sinnvollen Beitrag leisten können, wollen wir selbst einen internen Arbeitskreis aufbauen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diesem Arbeitskreis beitreten und Aufgaben übernehmen möchten, in einem Umfang, den Sie natürlich selbst bestimmen. Die aktive Teilnahme der Bürgerschaft ist ein wichtiges Bewertungskriterium im Label-Verfahren. Je mehr Bürgerinnen und Bürger sich engagieren, desto besser stehen die Chancen, das Trier das Label im kommenden Jahr zugesprochen bekommt.

Bitte melden Sie sich bei Interesse!

(3) Unser Förderprogramm zum Erhalt der Artenvielfalt in Stadt und Region Trier

In Kürze starten wir mit unserem Programm zur Förderung von Projekten, die zum Erhalt der Artenvielfalt in der Stadt und Region Trier beitragen. Es richtet sich an vier Zielgruppen:
– Flächenpartner, die wir bei der Anlage von Blühflächen (und anderen Biotopen) unterstützen
– Projektpartner, die Artenschutzmaßnahmen eigenständig planen und umsetzen
– Förderer, die finanzielle Mittel zur Verfügung stellen
– Mitstreiter, die in unserem Netzwerk ehrenamtlich Aufgaben übernehmen

Weitere Informationen haben wir im anhängenden Faltblatt zusammengefasst. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie das Faltblatt in Ihrem Familien-, Freundes- oder Kollegenkreis an potentielle Partner und Interessierte überreichen oder uns Vorschläge zur Ansprache unterbreiten könnten. Gedruckte Faltblätter lassen wir Ihnen gern zukommen. Über das Programm werden wir uns bei einem der kommenden Stammtische ausführlicher unterhalten. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch schon vorher bei Fragen zur Verfügung.

(4) Neue Saatgutmischungen – Tütchenparty – Helfer für Infostände gesucht

Wir haben zwei Saatgutmischungen erworben, die sich auch gut für die Einsaat im August und September eignen:
– SICONA Blumenwiese [4]
– SICONA Bunter Saum & Schmetterling [5]

Beide Mischungen beinhalten ausschließlich Wildblumen und stammen aus dem deutschen Produktionsraum nahe der luxemburgischen Grenze. Das Saatgut möchten wir wie gehabt an unseren Infoständen in gartengeeigneter Portionsgröße abgeben. Zum Abfüllen des Saatguts richten wir am nächsten oder übernächsten Wochenende eine Tütchenparty aus, zu der wir Sie herzlich einladen! Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie helfen möchten, und welche der folgenden Tage für Sie geeignet sind und ob Sie vormittags oder nachmittags Zeit haben:
– Samstag, 11. August
– Sonntag, 12. August
– Samstag, 18. August
– Sonntag, 19. August

Bald beginnen wir mit der Planung der kommenden Infostände. Diese haben sich als sehr positiv für den Ausbau unseres Netzwerkes erwiesen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie einen Infostand stundenweise mitbetreuen oder einen eignenen auf die Beine stellen möchten. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei uns.

Links:
[1] http://kultur-karawane.de/artikel/unser-programm-auf-dem-flying-grass-carpet.html
[2] http://la21-trier.de/events/flying-grass-carpet-ernaehrung-lebensmittelverschwendung/
[3] https://www.stadtgruen-naturnah.de/home/
[4] https://www.rieger-hofmann.de/index.php?id=360
[5] https://www.rieger-hofmann.de/index.php?id=362

Sonnenblume auf einer ökologischen Vorrangfläche bei Pluwig, Juli 2018
Kornblumen auf einer ökologischen Vorrangfläche bei Pluwig, Juli 2018
Ringel- und Kornblumen auf ausgetrocknetem Boden einer ökologischen Vorrangfläche bei Pluwig, Juli 2018
Phacelia auf einer ökologischen Vorrangfläche bei Pluwig, Juli 2018
Sonnenblume und Phacelia auf einer ökologischen Vorrangfläche bei Pluwig, Juli 2018